Navigationsgeräte

Unser Top Navigationszubehör

TELEKOM & NAVIGATION:

WOHIN DES WEGES ? - NAVIGATIONSGERÄTE, WO ES LANG GEHT

Die Tage, in denen auf Urlaubsreisen oder im täglichen Verkehr Straßenkarten gelesen werden, sind langsam aber sicher Vergangenheit. Mit modernen Navigationsgeräten sind Sie in den meisten alltäglichen Verkehrssituationen ohne Umwege sicher unterwegs: einfach das gewünschte Ziel eingeben und schon können Sie losfahren. Doch nicht nur beim Autofahren eignen sich Navigationsgeräte.

Auch für spezialisierte Aufgaben können Systeme gekauft werden, die den gesteigerten Anforderungen gerecht werden. Angefangen bei sensiblen Speditionsfahrten über Zweirad- und Offroadeinsätze bis hin zu Wander- und anderen Fußgängeraktivitäten können viele Einsatzgebiete abgedeckt werden. Ein einziges Gerät für all diese Aufgaben zu finden, ist schwierig und auch gar nicht notwendig. Denn die Käufer wollen keine überladene Menüführung. Jedes Element muss idealerweise dorthin, wo es zweckgebunden gebraucht wird.

Ebenso verhält es sich mit dem Kartenmaterial. Wanderer benötigen keine Angaben zu Autobahnen, während LKW-Fahrer zwingend auf korrekte Angaben hinsichtlich Brückentragfähigkeit und sonstige Durchfahrtsbeschränkungen angewiesen sind. Die meisten Navigationsgeräte dienen aber dem Zweck, Sie als Autofahrer ans Ziel zu bringen.

Alle Navigationsgeräte haben ein Ziel: Ankommen
Unter einem Navigationsgerät verstehen die meisten Menschen ein mehr oder minder fest eingebautes oder zusätzliches System im Auto. Dies ist der grundlegende Gedanke.

Die Einsatzzwecke sind so unterschiedlich wie die Routen, die jeden Tag per GPS an das Fahrzeug übertragen werden. Der Vorteil eines Navigationsgerätes ist das entspannte Reisen und ein komfortables Autofahren dank Richtungsanweisungen. Die Macharten der einzelnen Systeme unterscheiden sich dabei nicht wesentlich voneinander.

Bild


Fast alle modernen Navis, wie sie gern abgekürzt werden, verfügen über detailliertes Kartenmaterial, auf das sie zur Routenberechnung zurückgreifen. Außerdem wandeln sie die Geodaten in Grafiken um, die dem Autofahrer aus mehreren Perspektiven erlauben, seine Routenführung nachzuvollziehen. Ob dabei feinste 3D-Grafiken mit der virtuellen Nachbildung der Umgebung oder lediglich ein einfacher Straßenverlauf den Fahrweg anzeigt, hängt vom gewählten Hersteller und Modell sowie persönlichen Vorlieben ab.

Neben der simplen Navigation bieten immer mehr Navigationsgeräte auch umfangreiche Fahrassistenten an, die mit Spurempfehlungen und Livetraffic schnellste Wege auch um lange Staus herum finden. Livetraffic bedeutet, dass Ihnen die Staumeldungen und die besten Ausweichrouten in Echtzeit mitgeteilt werden. Außerdem schaffen einige Geräte Multimediaeinbindungen für beste Unterhaltung an Bord.

Während der Fahrt können Sie damit beispielsweise per Bluetooth die Musik auf Ihrem Handy steuern. Wird das Gerät nicht zum Navigieren benötigt, können auch Beifahrer oder die Kinder mit Videos oder Diashows unterhalten werden. Ob Sie diese Zusatzfeatures brauchen, können Sie in einem Gespräch mit einem unserer Fachberater herausfinden. Um Ihnen vorab eine Begrenzung bei der Auswahl Ihres künftigen Wegbegleiters zu ermöglichen, können Sie sich mit den folgenden Tipps einen ersten Überblick verschaffen.

Bild
Einsatzgebiet:
Wenn Sie auf der Suche nach einem Navigationssystem für den täglichen Gebrauch sind, passt ein handelsübliches Gerät. Spezieller und damit auch tendenziell teurer wird es für Lkw-Fahrer oder Offroad-Fans. Denn hier wird jeweils anderes Kartenmaterial benötigt, das u. a. wesentlich detaillierter und aufwendiger aufbereitet wird. Deshalb stellen Sie sich selbst die Frage: Wohin, womit und wo entlang möchte ich fahren?
 
Bedienung:
Hier ist in erster Linie die Menüführung gemeint. Sind die Symbole klar und aussagekräftig? Sind die Untermenüs nicht zu versteckt und verschachtelt? Gibt es eine Sprachbedienung? Können Routen schnell und unkompliziert umgestellt werden?
 
Ausstattung:
Bei der Ausstattung von Hard- und Software gibt es die wohl größten Unterschiede zwischen den Modellen, was sich auch im Preis niederschlägt. Alles, was Sie nicht benötigen, können Sie mit dem Kauf eines kleineren Modells außen vor lassen.
 
Einbaunavi oder Navi mit Halterung:
Es gibt Geräte zum Nachrüsten anstelle des vorhandenen Radios oder solche, die mit einer Halterung im Fahrzeug befestigt werden. Letztere sind oftmals günstiger und sind schnell installiert, während sich die Einbaunavis ohne störende Kabel wunderbar in das Cockpit einfügen. 
Bild

expert Newsletter

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets über die aktuellsten Angebote und Techniktrends informiert.

PayPal
Visa
Mastercard
Klarna.

Folgen Sie uns